Fördergelder für innovative Projekte im Ländlichen Raum können ab sofort beantragt werden!

Das Strukturförderprogramm LEADER der Europäischen Union und des Landes Baden-Württemberg gibt Zuschüsse für innovative Projekte, die zur Attraktivitätssteigerung Ländlicher Räume beitragen. Die ersten Fördergelder können bereits seit Anfang Oktober 2015 beantragt werden. Die nächsten Fördergelder können schon ab 27.10.2015 beantragt werden. Dieses Mal können innovative Projekte von Frauen für Frauen zu den Themen Qualifizierung sowie Existenzgründung und –sicherung; Maßnahmen aus dem Bereich Landschaftspflege, wie z.B. Schutz, oder Pflege von Biotopen sowie kleine, nicht-investive Kulturprojekte, wie z.B. Veranstaltungsreihen, etc. beantragt werden. Bei diesem Projektaufruf stehen EU – Fördermittel in Höhe von 120.000 € zur Verfügung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter der LEADER – Geschäftsstelle. Sie erreichen die LEADER – Geschäftsstelle unter der Telefonnummer: 07321 – 321 – 2497.

2. Projektaufruf für LEADER – Projekte in der Brenzregion:

www.brenzregion.de zum Download kostenlos für Sie bereit steht.

Für folgende Themenbereiche können Projektanträge eingereicht werden:

  • Innovative Maßnahmen für Frauen (IMF)
  • Projekte im Rahmen der Landschaftspflegerichtlinie (LPR)
  • Private – nicht – investive Kulturvorhaben nach Art. 20 der ELER – Verordnung

Das EU – Budget für diesen Aufruf beträgt: 120.000 € – hinzu kommen je nach Fördermodul nationale Fördermittel in entsprechendem Förderverhältnis.

Die Auswahlkriterien für die Projekte finden Sie im REK der LEADER – Brenzregion als Anlage 6 im Anhang.

Bei Fragen erreichen Sie die Mitarbeiter der LEADER – Geschäftsstelle folgendermaßen:

Tel.: 07321 – 321 – 2497; E – Mail: a href=”mailto:leader@landkreis-heidenheim.de”>leader@landkreis-heidenheim.de