Beschreibung

Wie in vielen ländlichen Gemeinden, so gibt es auch derzeit im Gerstetter Ortsteil Heuchlingen keinen Nahversorger mehr. Dies stellt insbesondere die jüngere und ältere, immobile Bevölkerung vor große Probleme. Um diese Probleme zu beseitigen, möchte die Gemeinde Gerstetten im Zuge der LEADER – Förderung im Erdgeschoss des ehemaligen Schulgebäudes, das seit dem Schuljahr 2014/2015 leer steht, einen Dorfladen mit etwa 90 m² Verkaufsfläche einrichten. Der Dorfladen soll von der neu gegründeten „Heuchlinger Dorfladen UG“ betrieben werden, für die u. a. die lokale Bevölkerung Anteilsscheine erwerben können. Im Zuge der LEADER – Förderung soll der Zugang zum Laden durch den Einbau einer Rampe barrierefrei gestaltet werden und diverse Einrichtungsgegenstände, wie z.B. Regale, Kühltruhen, eine Kasse, etc. angeschafft werden. Weiterhin sollen mit der Förderung u. a. das Verlegen von Elektroleitungen, die Installation von Elektroanschlüssen, etc. realisiert werden. Zum Laden gehören darüber hinaus auch noch Räume, die als Lager genutzt werden sowie ein Büroraum, der der Verwaltung des geplanten Dorfladens dienen soll. Durch den Dorfladen kann die Grundversorgung in Heuchlingen sichergestellt werden, was die Lebensqualität der dortigen Bevölkerung stark erhöht.

Projektträger: Gemeinde Gerstetten