Beschreibung

Primäres Handlungsfeld: Natur- und Kulturerbe profilieren

 

Die Gemeinde Altheim (Alb) möchte die im Jahr 2007 geschaffenen 7 Wandertouren an die heutigen Bedürfnisse der Wanderer anpassen und die Wanderwege rund um die Gemeinde auch für Gäste aus dem Ausland attraktiv gestalten. So sollen an den Natur- und Kulturdenkmälern entlang der Wege Informationstafeln aufgestellt werden, die Wissenswertes in deutscher und englischer Sprache vermitteln sollen. Weiterhin sollen die Tafeln mit einem QR – Code versehen werden, der es Besuchern ermöglicht, mit Hilfe von Smartphones oder Tablets Informationen zu den Sehenswürdigkeiten von der Homepage der Gemeinde Altheim (Alb) zu erhalten. Über eine eigene Verlinkung sollen diese Informationen künftig dann auch in englischer Sprache verfügbar sein.

Alle Wege sollen außerdem nach einem einheitlichen Leitsystem gekennzeichnet werden, so dass sich der Gast künftig auch ohne Wanderkarte orientieren kann.

Bei der Lindenallee soll eine Panoramablicktafel aufgestellt werden. An dieser Stelle hat der Besucher bei entsprechender Wetterlage einen Blick bis zu den Alpen. Auf der Tafel sollen die zu sehenden Alpengipfel und auch markante Landmarken mit der Entfernung zum Standort angegeben werden.

Im Bereich Gassental soll ein bestehender Wegeabschnitt aus Sicherheitsgründen durch eine neue Trasse entlang des Waldtraufs verlagert werden.